Dienstag, 16. August 2011

Radio Horeb mobil im Auto hören

Für alle, die noch kein spezielles DAB-Autoradio besitzen, bietet sich das "PURE highway" an. Es wird ähnlich wie ein Navigationsgerät an der Windschutzscheibe angebracht, empfängt Radio Horeb über DAB+ und überträgt das Signal mit einem eingebauten UKW-Minisender zum Autoradio.

Ein Testbericht von Wolfgang Moch
Ich habe heute den Pure Highway DAB/DAB+ Tuner ausführlich getestet und vergebe 5 Sterne:

1. look, touch an feel - einfach intuitiv bedienbar - schön, dass es einen (elektronischen) Drehknopf mit spürbarer Raster-Hemmung gibt.

2. die Empfangsempfindlichkeit ist hervorragend, die auch in anderen Rezensionen empfohlene Magnetfuß-Außenantenne ist im Auto auf jeden Fall ein heißer Tipp aber das Pure Highway nutzt nicht nur die angeschlossene Antenne für den Empfang, sondern auch ein Line-Ausgangskabel (z. B. 3,5mm Klinke auf Chinch für den Anschluss an den heimischen HiFi-Verstärker - nicht beiliegend) ebenso wie einen am selben Anschluss betriebenen Kopfhörer - ich konnte in beiden Fällen dann auf eine Extra-Antenne völlig verzichten. Auch das USB-Stromversorgungskabel spielt offensichtlich beim Empfang eine Rolle, der Antennensignalpegel (kann man sich anzeigen lassen) verbessert sich nochmals deutlich nach dem Anschluss.
Das Kabel der empfehlenswerten Magnetfuß-Antenne ist ausreichend lang und solide.

3. der FM-Transmitter, der zugehörige automatische Suchlauf nach freien Frequenzen, die Möglichkeit 4 davon auf 4 Feststelltasten zu legen und last - but not least - die Super Qualität des Transmitters sind lobend zu erwähnen. Im Autoradio mit RDS folgt der FM-Tuner sofort einem Wechsel der FM-Sendefrequenz des Pure - fantastisch!

4. der hochwertige und sehr stabile Schwanenhals mit Saugnapf - einer guten Befestigung u. Bedienung im Auto steht somit nichts im Wege.

5. die Tatsache, dass DAB/DAB+ im direkten Vergleich zu UKW einfach genial klingt - gerade hier in unserer Gegend ist UKW oft durch Reflexionen an Bergen mit Störungen durch Mehrfachempfang versehen - mit DAB/DAB+ kein Thema
UKW war gestern...

Auf der Strecke zwischen folgenden Senderstandorten kann man Radio Horeb nahezu ohne Unterbrechungen empfangen:
Kiel-Hamburg
Hamburg-Bremen
Hamburg-Hannover (eingeschränkt, Aussetzer rund um Dreieck Walsrode)
Bremen-Hannover
Dortmund-Langenberg
Langenberg-Düsseldorf
Düsseldorf-Köln
Köln-Bonn
Bonn-Gr.Feldberg (eingeschränkt, Aussetzer im Westerwald)
Gr. Feldberg (zusammen mit Kastel und FFM)-Heidelberg
Heidelberg-Stuttgart
Nürnberg-Gelbelsee (Ingolstadt)
Gelbelsee-München
München-Regensburg
Regensburg-Nürnberg
Weimar-Halle und Leipzig (eingeschränkt, Aussetzer bei Jena und Bad Klosterlausnitz)
Leipzig-Dresden (eingeschränkt, Aussetzer am Dreieck Nossen)
Dresden-Berlin (eingeschränkt, Aussetzer im Spreewald).
Quelle: Radioforum

info@radiohorebfreunde.de

Dienstag, 2. August 2011

Tag der Freude für Radio Horeb

digitalradio.de
Der 1. August ist für die Entwicklung des Radios in Deutschland und für Radio Horeb im besonderen ein historischer Tag. Zum ersten Mal in der Geschichte des Radios in der Bundesrepublik ist es jetzt möglich nationale Radioprogramme deutschlandweit ohne Zischeln, Rauschen und Knacken in bester Qualität auf einer einheitlichen Frequenz zu empfangen. Nach dem Endausbau des Sendernetzes, der bis 2015/16 geplant ist, wird dies sogar flächendeckend der Fall sein. Der Anfang ist nun mit 27 Senderstandorten in den Ballungsgebieten jetzt gemacht.
Und mit den neuen Digitalradios im DAB+-Standard wird das Einstellen von Radio Horeb kinderleicht: auspacken - anstellen - Radio Horeb auswählen - los gehts!
Mit den speziellen "Radio-Horeb-Radios" ist es sogar noch einfacher: einschalten - blauen "Radio-Horeb-Knopf" drücken - fertig!