Donnerstag, 11. Dezember 2014

Fünf neue DAB-Sender gehen in Betrieb

Aus einer Pressemitteilung der MEDIA BROADCAST

MEDIA BROADCAST nimmt fünf neue DAB+ Sender in Mitteldeutschland in Betrieb
Köln, 8. Dezember 2014 – MEDIA BROADCAST, Betreiber des deutschlandweiten Sendenetzes zur Verbreitung des nationalen Digitalradio-Angebotes, vergrößert einmal mehr die Reichweite des neuen Digitalradios und baut das Sendenetz mit fünf neuen Sendestandorten weiter aus.

Bereits zum 11. Dezember 2014 nimmt MEDIA BROADCAST die Standorte Jena, Oschatz und Sieglitzberg mit einer Sendeleistung von 10 KW ERP (Oschatz, Sieglitzberg) bzw. 5 KW ERP (Jena) in Betrieb.

Am 30. Januar 2015 folgt die Aktivierung der Sendestandorte Brocken (2 KW ERP) und Wittenberg (10 KW ERP).

Die Ausstrahlung des nationalen DAB-Angebotes in den Regionen erfolgt bis dahin auf anderen Kanälen. Mit der Inbetriebnahme der fünf neuen Standorte wechselt das Programm-Ensemble auf den bundesweit einheitlichen Kanal 5C. Dadurch vereinfacht MEDIA BROADCAST den Empfang des nationalen Digitalradio-Angebotes in der Region deutlich und optimiert zudem die DAB+ Versorgung in der Fläche.

Donnerstag, 20. November 2014

DAB-Radios von Sankt Lukas versandkostenfrei

Noch bis Ende November können die DAB-Empfangsgeräte mit der blauen Radio-Horeb-Taste versandkostenfrei bei Sankt Lukas bestellt werden.

Mittwoch, 12. November 2014

Neue Sendeanlagen für DAB+

Aktuell ist in der ersten Hälfte des Monats Dezember 2014 die tagesgleiche Anschaltung von drei Sendeanlagen vorgesehen:

- Bad Lobenstein / Pößneck (Sender Sieglitzberg, 10 kW ERP)
- Ost-Thüringen (Sender Jena, 5 kW ERP)
- Nord-Sachsen (Sender Oschatz-Collmberg, 10 kW ERP)

Voraussichtlich Ende Januar, spätestens Anfang Februar 2015 werden zwei weitere Standorte folgen: Mit dem Sender Brocken/Harz (Sendeleistung 2.5 kW ERP) wird die Versorgung im westlichen Sachsen-Anhalt und Harz verdichtet. Zudem wird endlich die große Empfangslücke auf der A9 zwischen Leipzig und Berlin mit dem neuen Standort "Wittenberg" (Sendeleistung 10 kW ERP) geschlossen und nach uns vorliegenden Informationen damit auch die Versorgung von Dessau deutlich verbessert.

Für den neuen Standort Brocken ist die Sendeleistung auf 2.5 kW (ERP) aufgrund der exponierten geografischen Lage begrenzt, da sich ansonsten ggf. Störungen im Gleichwellenbetrieb des Sendernetzes ergeben könnten.
Quelle: schlagerparadies.de

Dienstag, 9. September 2014

DAB-Netzausbau aktuell

Netzausbau beim bundesweiten DAB-Multiplex beschlossen

Hier aktuelle Infos zu den neuen Senderstandorten:

ab Dezember 2014
Jena 2 kW
Bad Lobenstein-Sieglitzberg 2 kW
Oschatz-Collmberg 2 kW

ab 1. Quartal 2015
Wittenberg 1 kW
Brocken/Harz 1 kW 

Quelle: Radioforum/teltarif.de

Mittwoch, 3. September 2014

Digitalradio startet in Rostock und Umgebung


Ab sofort ist Digitalradio im Raum Rostock und damit auch an der Ostsee verfügbar. Einwohner und Urlauber der Ostseeregion können seit 1. September 2014 vom neu gebauten Senderstandort Rostock-Toitenwinkel die 12 über Digitalradio bundesweit verbreiteten öffentlich-rechtlichen und privaten Programme empfangen.
Mit der Inbetriebnahme des Senderstandorts Rostock-Toitenwinkel werden insgesamt 600.000 Menschen (technische Reichweite, DAB+ Empfang mobil) aus Rostock und Umgebungerstmals mit Digitalradio versorgt. Das Empfangsgebiet reicht im Süden bis nach Güstrow und im Norden über zahlreiche Urlaubsorte bis hin zum Ostseebad Wustrow auf der Halbinsel Fischland-Darß. Bislang konnte in Mecklenburg-Vorpommern ausschließlich vom Standort Schwerin Digitalradio empfangen werden. Der zusätzliche Rostocker Senderstandort sorgt dafür, dass auch weite Strecken der stark befahrenen Ostsee-Autobahn A20 gut mit Digitalradio versorgt sind, so dass auch die Autofahrer auf dem Weg in den Ostsee-Urlaub ihre Programme über DAB+ hören können.
Aktuelle Empfangskarte bei digitalradio.de
info@radiohorebfreunde.de

Mittwoch, 16. Juli 2014

DAB-Sender Rostock im Probebetrieb

Seit gestern befindet sich der Sender Rostock-Toitenwinkel (mit 2,5 kW) für den Bundesmuxx im Probebetrieb. Mit kurzfristigen Abschaltungen ist bis zum offiziellen Start im September noch zu rechnen. Empfangsergebnisse wurden bereits von der Insel Fehmarn bis Rügen gemeldet, der neue Turm scheint also die Ostseeküste sehr gut abzudecken, aus dem "Hinterland" fehlen jedoch noch Beobachtungen, gerade was die Reichweite nach Süden angeht (und ob es einen nahtlosen Übergang zu Schwerin/Hamburg gibt). (Radioforum)

Samstag, 21. Juni 2014

Nur vier neue Sender für DAB+

Die Prognose unseres Programmdirektors für den weiteren Ausbau des bundesweiten Digitalradios mit ca. 20 Sendern noch in diesem Jahr war doch allzu optimistisch.
Aktuelle Informationen aus der Radioszene sprechen jetzt von nur vier neuen Sendern bis Jahresende.

Jena 2 kW
Brocken 1 kW
Sieglitzberg 2 kW
Rostock 2,5 kW

Gerechnet wird mit einem Sendestart am 1. September.  (Quelle: Radioforum)

Für den bundesweiten Multiplex steht außerdem der Standort Pritzwalk in Brandenburg ganz hoch auf der Agenda, um die Autobahnverbindung Berlin-Hamburg komplett zu versorgen. Über ein Paket an weiteren Sendeanlagen bis 2017 wird derzeit verhandelt. (satellifax)

Sonntag, 25. Mai 2014

DAB Audio-System bei Norma

Ab morgen (26.5.) gibt es beim Lebensmitteldiscounter Norma wieder eine DAB-Audioanlage zum  günstigen Preis 79,99 €.


Donnerstag, 17. April 2014

DAB+ Senderausbau 2014/15


Wie der Programmdirektor von Radio Horeb, Pfr. Richard Kocher, heute in der Mittagssendung mitteilte, hat der Sendernetzbetreiber Media Broadcast zugesagt in diesem Jahr 20 neue Senderstandorte für das bundesweite Digitalradionetz in Betrieb zu nehmen. Im nächsten Jahr sollen es dann noch ca. 30 weitere Sender sein. Die neuen Senderstandorte seien allerdings noch nicht bekannt. Pfarrer Kocher: "Wir sind froh, dass wir jetzt Planungssicherheit und Kostensicherheit haben. Wir werden auf jeden Fall dabei sein." Für die nächsten Jahre scheine es nun klar zu sein, dass Radio Horeb für diese beiden Ausbaustufen zusätzlich 450 000 Euro aufbringen müsse.

Empfangsprognose aktuell

Freitag, 21. März 2014

DAB-Sender Ulm erhöht Leistung

 
Bildquelle: Wikipedia

Seit 14. März arbeitet der DAB-Sender Ulm-Kuhberg mit erheblich höherer Leistung. Das Programm von Radio Horeb wird nun mit 10 Kilowatt (bisher 2 kW) Sendeleistung von dort ausgestrahlt. Damit erfolgt ab sofort eine Verbesserung des Digitalradio-Empfangs im Großraum Ulm, sowie entlang der B30 Richtung Bodensee und der A8 zwischen München und Stuttgart.

Mittwoch, 12. März 2014

Digitalradio für unter 30 Euro bei -,real

In dieser Woche gibt es bei real ein Digitalradio zum günstigen Einsteigerpreis. Das Dual DAB 2 wurde früher von Sankt Lukas als Radio Horeb DAB+ 100 vertrieben.

Mittwoch, 5. März 2014

Internet-Radio mit DAB+ jetzt auch bei LIDL


Nach ALDI-Süd bietet auch Lidl ab 6. März sein erstes Radio mit DAB+ in seinen Filialen an!
Bislang haben sich die großen deutschen Discounter beim Digital­radio zurück­gehalten. DAB-Radios gab es bisher nur beim Lebensmitteldiscounter NORMA und in Supermärkten wie Real und Kaufland.

info@radiohorebfreunde.de
Hier lässt sich prüfen, ob man schon  Digitalradio am Wohnort empfangen kann.

Donnerstag, 27. Februar 2014

DAB-Radio bei Aldi


Ab 3. März gibt es bei ALDI SÜD das erste Radio mit DAB+.
Hybrid-Radios könnten bis zum Endausbau von DAB+ manchen Hörern von Radio Horeb helfen wo DAB+ noch nicht geht, aber drahtloses Internet (WLAN) im Haus ist.

info@radiohorebfreunde.de

Freitag, 17. Januar 2014

Neuer DAB-Sender auf dem Brocken

Bildquelle: Wikipedia 

Bis zum Jahresende wird laut "Volksstimme" ein neuer DAB-Sender auf dem 1142 m hohen Brocken im Harz in Betrieb gehen und die bundesweiten Programme, also auch Radio Horeb, weit ins Land senden. Es soll mit bis zu vier kW Leistung gesendet werden. Eine höhere Sendeleistung von der exponierten Brocken-Anlage aus würde wegen Frequenzüberlagerung DAB-Signale bis Hessen und Hamburg stören.

Montag, 13. Januar 2014

Zwei neue Sender für DAB+

Der Netzbetreiber Media Broadcast schaltet zwei neue Sender für den bundesweiten DAB+ Multiplex auf. Die neuen Sendeanlagen an den Standorten Vogtland (Schöneck) und Gera gehen am 23. Januar on Air. Gesendet wird im bundeseinheitlichen Kanal 5C. Voran gegangen waren Verhandlungen zwischen dem Netzbetreiber, Privatradios und dem Deutschlandradio, die seit Ende 2013 laufen. Im Laufe des Jahres 2014 sollen weitere Sender für den "Bundesmuxx" starten. (Satellifax)
Der Sender Gera (Thüringen) hat eine Leistung von 2 kW, Schöneck (Sachsen) wird lediglich mit 400 Watt senden.

Dienstag, 7. Januar 2014

DVB-T Radio in Berlin abgeschaltet

Ab sofort sind in Berlin keine Radiosender mehr im DVB-T-Modus zu hören. Die verbliebenen fünf Sender des einst aus über 30 Programmen bestehenden Pakets seien zum Jahresende abgeschaltet worden, wie der Branchendienst "Teltarif.de" berichtet. Dennoch müssen die Berliner auf diese Programme nicht verzichten: Alle Programme werden weiter per Webradio im Internet sowie über Smartphone-Apps verbreitet, die Sender Radio Horeb und sunshine live sind zusätzlich via DAB+ hörbar.
DVB-T-Radioausstrahlungen gibt es in Deutschland nun nur noch im Großraum Leipzig. Hier sind neben Radio Horeb noch drei Programme hörbar. (Satellifax)